Link verschicken   Drucken
 

Schwerpunkte

Pädagogische Schwerpunkte:

Unsere Kindertagesstätte ist ein eigener Lern-, Spiel- und Lebensraum, der die Erziehung in der Familie durch entsprechende Angebote ergänzt und unterstützt, um die Gesamtentwicklung der Kinder zu fördern.

 

Wir nehmen jedes Kind als eigenständige Persönlichkeit wahr, respektieren es und bemühen uns, zu seinem Wohl zu handeln. Wir betreuen alle Kinder liebevoll und ermöglichen ihnen vielfältige Erfahrungen mit sich, ihrer räumlichen und materiellen Umwelt und andern Menschen.

 

Ausgangspunkt ist das Bild vom Kind, das seine Umwelt aktiv erforscht und entdeckt sowie in seiner Auseinandersetzung mit der Umwelt Sinn und Bedeutung sucht.


Bildung als Selbstbildung ist nur auf Grundlage von stabilen Beziehungen denkbar. Kinder benötigen daher sichere emotionale Bindungen, die es ihnen ermöglichen, sich in ihren Themen verstanden zu fühlen und ihnen sicheren Rückhalt bei der Erforschung ihrer Welt bieten.

 

Durch das Arbeiten in festen Gruppen ermöglichen wir es, den Kindern stabile und verlässliche Beziehungen zu Erwachsenen und Kindern aufzubauen und zu pflegen. Je nach Entwicklungsstand und Bedürfnis ermöglicht die teiloffene Arbeit den Kindern auch außerhalb der eigenen Gruppe Erfahrungen zu machen (z. B. Hallenzeit, Gruppentauschtage, Angebote für die Vorschulkinder, Außengelände, etc.)

 

Wichtige Aspekte der täglichen pädagogischen Arbeit sind:

  • die Entwicklung der Persönlichkeit

  • die Entwicklung des Sozialverhaltens

  • die Entwicklung der Selbständigkeit

 

  • Sprache

Allgemeine Sprachförderung findet im alltäglichen Tagesablauf der einzelnen Gruppen statt. Für die Vorschulkinder bieten wir das „Würzburger Sprachprogramm“ an, das die formalen Aspekte der Sprache in den Vordergrund stellt.

 

Spezielle Sprachförderung steht in unserem Kindergarten auf zwei Säulen:

- externe Sprachförderung im Rahmen des Landesprogramms RLP im letzten und vorletzten Kindergartenjahr

- Sprachförderung als wichtiger Bestandteil der Integrationsförderung

 

Weiterhin findet im vierzehntägigen Wechsel eine Buchausleihe sowie ein Vorlesevormittag statt, um die Kinder an Bücher als Sprachfördermedium heranzuführen.

 

  • Naturwissenschaft, Mathematik, Technik

Unsere Einrichtung ist zum dritten Mal zertifiziert als „Haus der kleinen Forscher“. Das bedeutet, dass wir Naturwissenschaft, Mathematik und Technik als einen wichtigen Bestandteil der Pädagogik verstehen und den Kindern vielfältige Erfahrungen in diesen Bereichen ermöglichen.

 

  • Gesundheit

Unsere Einrichtung hat seit über 7 Jahren ein umfassendes Gesundheitsprojekt in den Kindergartenalltag integriert (Ernährung, Bewegung, Entspannung) und wurde mit der bronzenen Plakette des Tiger-Kids-Programms ausgezeichnet.

 

  • Beobachtung und Dokumentation

Die gesamte Entwicklung der Kinder wird in Bildungs- und Dokumentationsordnern mit Bildern und Entwicklungsgeschichten festgehalten.

 

Dies dient:

  • der wertschätzenden Beziehung zu den Kindern

  • der bewussten Wahrnehmung und Förderung von Entwicklungsprozessen und Bildungswegen

  • der Gestaltung unserer täglichen Arbeit als Antwort auf die Themen und Bildungsprozesse der Kinder

  • der Weiterentwicklung unserer Arbeit im Team

  • der Vorbereitung und Gestaltung der regelmäßigen Entwicklungsgespräche mit den Eltern

 

Raumkonzept

Die Einrichtung verfügt über folgende Räume:

  • 3 Gruppenräume mit zweiter Ebene

  • 3 Nebenräume

  • 1 Waschraum mit 6 Kindertoiletten, 2 Waschrinnen, Dusche und einem Wickeltisch

  • 1 Ruheraum

  • 1 Materialraum

  • 1 Küche

  • 1 Büro

  • 1 Personalraum

  • 1 Halle

  • 1 Abstellraum für Reinigungsutensilien

  • 1 Garderobenraum für 2 Gruppen (für die 3. Gruppe ist ein Garderobenwagen vorhanden)

  • 2 Personaltoiletten

  • Kellerräume: 3 Abstellräume, 1 Heizungskeller

 

Der Kindergarten verfügt über ein großzügiges Außengelände von etwa 2560 qm. Große Bäume spenden den Kindern und Erzieherinnen im Sommer ausreichend Schatten.

 

Zum Außengelände gehören:

  • 2 große Sandkästen

  • 1 Seillandschaft

  • 2 Stelzenpfade

  • 1 Kletterhaus

  • 1 Holzschiff Arche Noah

  • 1 Rutsche

  • 1 Wippe

  • 2 Gartenhäuser als Spielhäuser

  • 2 Abstellhäuser für Außenspielmaterialien

  • 1 Hochbeet

  • Autoreifen, Bretter, Stämme

 

Zusammenarbeit mit Eltern

Uns ist die enge und regelmäßige Zusammenarbeit mit den Eltern besonders wichtig.

 

Nur durch regelmäßigen Informationsaustausch mit den Eltern kann die Entwicklung der Kinder individuell gefördert werden. Das Gespräch zwischen Eltern und Erzieherinnen findet auf verschiedenen Ebenen statt:

  • bei Aufnahmegesprächen

  • bei Entwicklungsgesprächen

  • bei Tür- und Angelgesprächen

  • bei gemeinsamen Gesprächen mit verschiedenen Therapeuten und Institutionen

  • bei Hospitationen in der Gruppe

  • bei Festen und Feiern (gruppenübergreifend oder gruppenintern)

  • bei gemeinsamen Aktivitäten mit und ohne Kinder (Bastelnachmittage etc.)

 

Zur aktiven Elternarbeit gehört unter anderem auch die Mitwirkung im Elternausschuss. Sechs Mitglieder werden jährlich von der Elternschaft gewählt. Der Elternausschuss vertritt die gesamte Elternschaft, hat eine beratende Funktion gegenüber dem Träger sowie der Leitung des Kindergartens und gibt Anregungen für die Gestaltung und Organisation unserer Arbeit.

 

Kooperationen

Kooperationen bestehen mit:

  • allen Kitas des Verbandes

  • der Kirchengemeinde

  • der Grundschule an der Wied

  • der freiwilligen Feuerwehr

  • dem Patenzahnarzt

  • verschiedenen Gruppierungen der Ortsgemeinde

 

Kontakt
 

Evangelischer Kita-Verband
Rheinstr. 69
56564 Neuwied

 

Telefon   026 31 / 98 70-0
Email